Die Pro Retina-Stiftung zu Verhütung von Blindheit

Das Ziel der Pro Retina-Stiftung ist die Förderung der Erforschung von Netzhautdegeneration

Unser Ziel: Erforschung der Erblindung durch Netzhautdegeneration

Online Spenden

"" Um was es uns geht

Seit 2007 über 4 Mio € an Forscher*innen, um Netzhautdegenerationen wie Retinitis pigmentosa, Makuladegeneration und Usher-Syndrom erfolgreich zu behandeln.

WIE? 
Durch Förderung von:

  • Anschub-, Überbrückungs- und Abschlussfinanzierungen,
  • Promotionsstipendien,
  • Forschungspreisen,
  • Kongressteilnahmen,
  • Forschungskolloquien,
  • Stiftungsprofessuren und
  • Nachwuchsforscher*innen in der Augenheilkunde.

UNTERSTÜTZT DURCH:

  • Medizinisch-wissenschaftlichen Beirat aus Koryphäen der Netzhautforschung.
  • Kooperationen mit Universitäten wie Basel, Bonn, Dresden, Freiburg, Köln, Münster,Regensburg, Tübingen und Zürich.

KONTROLLE DURCH:

  • Stiftungsbeirat,
  • Unabhängigen Wirtschaftsprüfer,
  • Stiftungsaufsicht

IHRE SPENDEN:

  • Sind steuerlich absetzbar, da gemeinnützig.
  • Bis 300,- € reicht der Kontoauszug mit Angabe des zuständigen Finanzamtes Freising unter der Steuernummer 115/110/20567.
  • Bei höheren Summen stellt die Stiftung eine Zuwendungsbescheinigung aus, auf Wunsch auch bei kleineren Beträgen. Immer bitte Absenderadresse angeben.
  • Bei Angabe „Zustiftung“ erhöht die Spende das Stiftungskapital, bei „Spende für Forschung“ werden Forschungsprojekte unterstützt
  • Eine bedeutende Möglichkeit zur Förderung sind testamentarische Erbschaften, um über den Tod hinaus die Forschung signifikant zu unterstützen und auch aufwändigere Forschungsvorhaben wie Stiftungsprofessuren zu realisieren.

"" Forscherpreis 2021

Von 1985 bis 2017 vergab die PRO RETINA zusammen mit Retina Suisse den Retinitis Pigmentosa-Forschungspreis (RP-Preis) und seit dem Jahre 1998 etablierte die PRO RETINA den Makula-Forschungspreis.
Ab dem Jahre 2018 wurden die beiden Preise in den sog. Grundlagenwissenschaftlichen Forschungspreis sowie den Klinischen Forschungspreis umbenannt. Gleichzeitig wurde die Preissumme auf jeweils 5.000 Euro erhöht. …

weiterlesen »

Scroll to Top